(Post)kolonialismus Stadtführung,

(Post)kolonialismus und der Schwarzen Gegenkultur Führung durch das Afrikanische Viertel Berlin.

  • 2 Stunden
  • 20-25 Euro
  • Location 1

Beschreibung

Der deutsche Kolonialismus begann 1884 nicht aus heiterem Himmel auf der berühmt-berüchtigten Berliner Konferenz, als die Weltmächte die noch nicht beanspruchten Gebiete des afrikanischen Kontinents unter sich aufteilten. Stattdessen waren die "Erkundung", die Kategorisierung und natürlich die Profite der kolonialen Unternehmen längst etabliert. Vor diesem historischen Hintergrund werden die Entwicklungen kontextualisiert, die schließlich zur Etablierung eines deutschen Kolonialreichs führten, dessen Verstrickungen mit der Stadtgeschichte zu den Kämpfen um die zeitgenössische Stadtgestaltung geführt haben. Um am Ende nicht fatalistisch zu sein, nachdem wir mit einigen der umstrittenen Straßenschilder und öffentlichen Plätze vertraut sind, endet die Tour damit, dass die Teilnehmenden mit lokal verwurzelten Community Spaces und Zentren der Schwarzen Gegenkultur bekannt gemacht werden. Datum: 13.11.2022, 27.11.2022 und 11.12.2022 Stadtführer: Kofi